Bis zum 15. Mai müssen Vorschläge bei der FEI eingegangen sein

Der Dressurausschuss-Vorsitzende Klaus Roeser ruft zur regen Beteiligung auf. Bis 15. Mai müssen  Vorschläge für internationale Regeländerungen im Dressursport bei der FEI eingegangen sein. Bis dahin werden die Vorschläge gesammelt und dann zum FEI-Dressurkomitee weitergereicht, dort diskutiert und dann entschieden. „So was muss aktiv gelebt werden“, betont Roeser, der seit November 2015 dem FEI Dressurkomitee angehört. „Es bringt nichts, sich nicht zu beteiligen und nachher zu schimpfen.“
Es gibt drei Organisationen, die als direkte Ansprechpartner dienen:
• International Dressage Trainers Club (IDTC) – www.idtc-online.com
• International Dressage Riders Club (IDRC) – www.idrc.me
• Association of International Dressage Event Organisers (AIDEO) – www.equestrianorganizers.com