Weltcup-Startschuss in zwei Wochen

Am 21. Oktober steht die erste Weltcup-Prüfung der Saison 2017-2018 auf dem Programm: der Grand Prix bei der ersten Weltcup-Station im dänischen Herning. Einen Tag später, am Sonntag ab 15.00 Uhr, kämpfen die Reiter um erste Weltcup-Punkte in der Kür.
Bisher hat Bundestrainerin Monica Theodorescu fünf Damen auf dem Weltcup-Plan: „Isabell Werth ist natürlich als Titelverteidigerin dabei. Sie wird voraussichtlich bei fast allen Stationen an den Start gehen. Dann haben sich Dorothee Schneider, Jessica von Bredow-Werndl und Fabienne Lütkemeier gemeldet und Helen Langehanenberg möchte wahrscheinlich etwas später in den Weltcup einsteigen. Aber das kann sich im Lauf der Saison auch noch verschieben. Der ein oder andere reitet vielleicht mal eine Station zwischendurch und in Stuttgart, bei der Station im eigenen Land, haben wir ja auch mehrere Startplätze.“
In Herning werden Isabell Werth mit Don Johnson, Jessica von Bredow-Werndl mit Zaire und Fabienne Lütkemeier mit D'Agostino aus deutscher Sicht den Einstieg in den Weltcup wahrnehmen. Drei Damen, die allesamt schon Weltcup-Finalerfahrung haben. Werth war bereits 20 Mal bei einem Weltcup-Finale am Start und hat dreimal gewonnen: 1992 mit Fabienne in Göteborg, 2007 mit Warum Nicht in Las Vegas und 2017 mit Weihegold OLD in Omaha. Von Bredow-Werndl war dreimal bei einem Finale dabei, 2014, 2015 und 2016, immer mit Unee. 2017 hatte sie sich auch qualifiziert, musste den Abflug ihres Hengstes nach Omaha aber kurzfristig absagen, weil Unee kurz vor Abflug in Amsterdam leichte Koliksymptome hatte. Zweimal konnte sich Jessica von Bredow-Werndl aufs Podest reiten, zweimal beendete sie das Finale mit Platz drei. Auch Fabienne Lütkemeier hatte sich für das Finale in Omaha qualifiziert, verzichtete dann aber auf einen Start. Es wäre die erste Flugreise für ihren Mannschafts-Weltmeister D'Agostino gewesen und sie hätte ihn nicht persönlich begleiten dürfen. Das Risiko war ihr zu hoch. 2015 und 2016 war sie einmal mit Qui Vincit Dynamis und einmal mit D'Agostino im Finale dabei. Mit D'Agostino beendete sie das Finale auf Platz sechs.

Die Weltcup-Stationen 2017-2018 im Überblick:
Herning    21.-22. Oktober
Lyon        2.-3. November
Stuttgart    17.-18. November
Salzburg    9.-10. Dezember
London    12.-13. Dezember
Amsterdam    26.-27. Januar
Neumünster    17.-18. Februar
Göteborg    22.-23. Februar
's-Hertogenbosch    10.-11. März

Finale
Paris    13.-14. April