Mit 86,875 gewinnt Werth auf Emilio, Langehanenberg auf Damsey Dritte. Zweimal persönliches Bestergebnis!

Beide deutschen Damen zeigten sich heute mit ihren Pferden in top Form! Die Kür bei der Premiere der Top 10 Dressage war ein sportlicher Genuss.

"Emilio war heute einfach perfekt", schwärmte Isabell Werth. "Es ist nicht ganz einfach, hier abzureiten. Es gibt eine Menge zu sehen und zu hören." Mit persönlichem Rekord von 86,875 Prozent auf dem elfjährigen Emilio sicherte sich Werth den erstmals vergebenen Titel Saab Top 10 Dressage Championess. "Ich bin wirklich stolz und fühle mich sehr geehrt", erklärt die Top 10 Championess. "Wir sind sehr dankbar für dieses Finale, das ganze Paket ist perfekt. Dazu kommt das Stockholmer Publikum, das genau weiß, wann es klatschen darf und wann nicht. Das war ein super Finale!"

Nicht weniger begeistert war Helen Langehanenberg von Damsey, auch die beiden schlossen das Finale mit persönlichem Bestergebnis in der Kür ab: 82,665 Prozent. "Ich bin super happy mit der Kür", strahlt Langehanenberg. "Damsey war frisch und trotzdem entspannt als wir in die Arena einritten. Er wollte das! Ich weiß nicht, was wir hätten besser machen können. Hier mit dem dritten Platz nach Hause zu fahren – damit habe ich nicht gerechnet. Ich werde heute Nacht mit einem Grinsen im Gesicht schlafen."