Deutsche Bank Reitsport-Akademie (DBRA) startet ins dritte Jahr
Hannah Erbe, Bianca Nowag und Ninja Rathjens wurden als neue Mitglieder in Frankfurt vorgestellt


Die Deutsche Bank hat anlässlich des Internationalen Festhallen Reitturniers in Frankfurt den neuen Jahrgang ihrer Deutsche Bank Reitsport-Akademie vorgestellt. Neun Nachwuchstalente des Dressursports erhalten 2018 unter der sportlichen Leitung von Monica Theodorescu, Bundestrainerin der deutschen Dressurreiter, wieder eine besondere, dreigeteilte Förderung – mit gezielten Trainingsmaßnahmen, besonderen Startgenehmigungen für internationale Turniere und in Form von Mentoren aus der Deutschen Bank. Seit 2016 fördert die Bank jedes Jahr bis zu zehn junge Ausnahmesportler im Dressurreiten.
Mit Juliette Piotrowski (Kaarst) und Lisa-Maria Klössinger (Aicha) waren zwei Akademisten des Jahrgangs 2017 Mitglied der Gold-Mannschaft bei der U25 Europameisterschaft in Österreich; zusätzlich sicherte sich Klössinger (Aicha) die Goldmedaille in der Einzelwertung. Insgesamt sammelten die Akademisten 60 Platzierungen auf Drei- und Viersterne Niveau sowie sechs Siege und 24 Platzierungen in der internationalen U25-Tour.
Die neun aktuellen Talente der Deutsche Bank Reitsport-Akademie für 2018 setzen sich jeweils aus den Medaillenträgern der U21-/U25-Europameisterschaften, den Perspektivgruppenreitern des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) und den besten Reiter-Pferd-Kombinationen aus den Finalisten der Piaff- und Louisdor-Serien zusammen. Sie werden vom Dressurausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) und der Bundestrainerin der deutschen Dressurreiter nominiert.
Die Stipendiaten können sich für das Folgejahr erneut qualifizieren und maximal vier Jahre in der Fördergruppe bleiben. Sie erhalten persönliche Trainingseinheiten, nehmen an ausgewählten Turnieren in Deutschland teil und werden von Tutoren der Deutschen Bank in beruflichen Fragen betreut. Als besondere Auszeichnung nimmt die oder der jeweils Beste eines Jahrgangs am CHIO in Aachen teil, einem der weltweit renommiertesten Reitturniere.


2018 fördert die Deutsche Bank Reitsport-Akademie folgende Reiter: (* = neu aufgenommen)
•Hannah Erbe (Krefeld)*, mit ihrem Pferd Carlos 2017 dreifache Europameisterin der Jungen Reiter, bisher insgesamt acht Goldmedaillen bei Nachwuchseuropameisterschaften gewonnen
•Florine Kienbaum (Telgte), 2016 mit ihrem Pferd Doktor Schiwago Mannschaftseuropameisterin sowie zweifache Vize-Europameisterin der Altersklasse U25 und 2017 Zweite im Finale des Piaff-Förderpreises
•Lisa-Maria Klössinger (Aicha), 2017 Doppel-Europameisterin der Altersklasse U25 mit FBW Daktari und Siegerin im Finale des Piaff-Förderpreises 
•Victoria Michalke (Isen), mit ihren Pferden Novia und Dance On OLD immer wieder hochplatziert in CDI-Prüfungen, 2017 Dritte im Grand Special des CDI4* Frankfurt
•Bianca Nowag (Ostbevern)*, mit ihrer Stute Fair Play RB Mitglied der Gold-Equipe bei den U25-Europameisterschaften 2017, Siegerin der Piaff-Förderpreis-Etappe in München und Vierte im Finale 
•Juliette Piotrowski (Kaarst), mit ihrem Wallach Sir Diamond Mitglied der Gold-Equipe bei den U25-Europameisterschaften 2016 und 2017
•Ninja Rathjens (Barmstedt)*, mit ihrem Wallach Emilio Mitglied der Gold-Equipe bei den U25-Europameisterschaften 2017 und Siebte im Finale des Louisdor-Preises
•Charlott-Maria Schürmann (Gehrde), mit Burlington FRH 2017 Dritte im Grand Prix Special des CDI4* Oldenburg, Zweite in der Grand Prix Kür des CDI4* Wiesbaden
•Franziska Stieglmaier (Roth), mit ihrem Pferd Lukas Siegerin im Finale des Piaff-Förderpreises 2016, im November 2017 Zweite im Grand Prix Special des CDI4* München
Die ausscheidenden Reiter Kathleen Keller (Hamburg), Sanneke Rothenberger (Bad Homburg), Charlotte Rummenigge (Grünwald) und Ursula Wagner (Aßling) bleiben der Reitsport-Akademie als „Alumnis“ verbunden und werden weiterhin durch einen Tutor unterstützt.