Zusammenarbeit Werth und Landgestüt Neustadt-Dosse erweitert

Den Siegerhengst Dressur, ein Sohn des auf der Europameisterschaft an 5. Stelle platzierten Dante Weltino, aus einer Mutter von Fidertanz sicherten sich gemeinsam das Haupt und Landgestüt Neustadt an der Dosse und die Nummer eins der Weltrangliste Dressur, Isabell Werth. Eine Zusammenarbeit, die bereits beim aktuellen Mastershengst DSP Belantis hervorragend funktioniert. Seine züchterische Sternstunde erlebte Franz Winklmaier aus Buch Erlbach, der sowohl Züchter und Aussteller des Dressursiegers ist und in der Auktion die Preisspitze mit 210.000 Euro stellte.

Ausführliche Kör- und Auktionsergebnisse: www.deutsches-sportpferd.de