Get Adobe Flash player

Ein intensiver Blick auf Kader-Neuling Benjamin Werndl und die Nummer vier für Werth

Benjamin Werndl – nach den Deutschen Meisterschaften in Balve wurde er mit Daily Mirror in den Perspektivkader berufen. Einer mit großen Zielen: „Wir wollen Aubenhausen zu einer der bedeutendsten Ausbildungsstätten Europas aufbauen – für die Ausbildung von Pferden und Reitern.“ Einer, dessen Eltern ein 'geschickter Schachzug' eingefallen ist. Und einer, der ein 'gelbes Büchlein' von höchstem Wert führt… All das im dressursport-deutschland.de-Porträt über Benjamin Werndl und im Kurzporträt über seinen Kaderpartner Daily Mirror.

Hier geht’s zum dressursport-deutschland.de-Porträt von Benjamin Werndl
Hier erfahren Sie mehr über seinen Partner Daily Mirror

Die Nummer vier für Werth
Und es gibt noch einen Neuzugang im Kader, im Olympiakader: Nach ihrem fulminanten Comeback in Fritzens am vergangenen Wochenende ist Bella Rose wieder in den Olympiakader aufgenommen worden. Die 14-jährige Belissimo-Tochter ist somit Pferd Nummer vier für Isabell Werth im Olympiakader.