Get Adobe Flash player

Der Louisdor-Preis geht in seine 13. Saison. Die Stationen stehen fest…

Es stehen wieder sechs Stationen auf dem Programm, jeweils die beiden Erstplatzierten qualifizieren sich für das Finale.

Louisdor-Stationen 2019:

• Hagen 25.-28. April

• München 30.5.-2. Juni

• Bonhomme 20.-23. Juni

• Elmlohe 1.-4. August

• Ising 6.-8. September

• Oldenburg 31.10.-2. November

FINALE: Frankfurt 19.-22. Dezember

 

Die Louisdor-Finalsieger bisher:
2007    Floresco unter Patrik Kittel

2008    Carabas unter Oliver Luze

2009     Dablino unter Anabel Balkenhol (74,293)

2010    El Santo unter Isabell Werth (76,00)

2011    Diva Royal unter Dorothee Schneider (76,585)

2012     Very Keen unter Thomas Wagner (71,86)

2013    Balmoral W unter Brigitte Wittig (73,894)

2014    Weihegold unter Beatrice Buchwald (74,80)

2015    Emilio unter Isabell Werth (79,10 Prozent)

2016    Sammy Davis jr. unter Doro Schneider (75,44 %)

2017    TSF Dalera BB unter Jessica von Bredow-Werndl (76,720 %)

2018    Blue Hors Veneziano unter Daniel Bachmann Andersen (75,140 %)