Termine total: Von Dortmund zur Equitana nach 's-Hertogenbosch…Und Showtime darf das erste Mal wieder mit!

Dortmund, Essen, 's-Hertogenbosch – so sieht das aktuelle Programm für Dorothee Schneider aus. Während das 'Team Aubi' seinen großen Equitana-Lehrabend bereits am Montag hatte, war gestern, Dienstag, für Dorothee Schneider Showtime.

"Erst habe ich Pathetique auf der Equitana selbst geritten und aus dem Sattel heraus mein Konzept erklärt – nicht nur auf dem Pferd, sondern auch mit dem ganzen Drumherum", erzählt Dorothee Schneider. Dann stieg Schneiders Bereiterin Hannah Milena Rother in den Sattel und hat die Stute Salvina präsentiert, während Schneider Tipps gab und erklärte. "Hannah ist seit Juni vergangenen Jahres bei mir im Stall und hat das auf der Equitana wirklich toll gemacht." Außerdem waren zwei Glückliche aktiv, die die beiden Trainingseinheiten auf der Equitana bei Dorothee Schneider gewonnen hatten. Volles Programm und volle Tribünen in Essens großer Messehalle 4 zu Schneiders Lehrstunde!

Dienstag noch auf der Equitana, Abstecher nach Hause und Mittwoch nach 's-Hertogenbosch. Die letzte Weltcup-Etappe steht an. Sammy Davis jr. ist natürlich mit zu dieser letzten Etappe gefahren. Es ist verdammt eng in dieser Weltcup-Saison. Schneider und Sammy haben im vergangenen Jahr ihr Weltcup-Finaldebut in Paris gefeiert und wurden Fünfte. Ob es dieses Mal erneut mit einer Finalteilnahme klappt, wird sich in 's-Hertogenbosch entscheiden. Die Chancen stehen gut, Schneider liegt auf Platz zwei des Rankings.

Mit nach 's-Hertogenbosch darf aber noch ein zweites Pferd aus dem Stall Schneider: Showtime! Zuletzt war 'Showi' beim CHIO Aachen am Start. Zuvor war er verletzungsbedingt schon einige Zeit ausgefallen, in Aachen wurde er im Grand Prix direkt Zweiter hinter Bella Rose und Isabell Werth. Aber dann kam das Aus. Im Special konnte Showtime nicht mehr antreten, weil er ein geschwollenes Bein hatte. Nun darf er das erste Mal zum Training und Turnierluft schnuppern wieder mit in die Niederlande. Das erste Turnier hat Dorothee Schneider mit ihrem Olympiapartner von Rio Mitte April im österreichischen Magna Racino, Ebreichsdorf, angepeilt.