Ann-Kathrin Lindner und Bianca Nowag und zweites Pferd für Becks in den Nachwuchskader 1 U25 berufen.


Beide Paare waren beim Piaff-Förderpreis im Rahmen des Mannheimer Maimarkt-Turniers erfolgreich. Während Lindner (Ilsfeld) und ihr zehnjähriger Baden-Württembergischer Hengst Sunfire (von San Amour – Freudenfeuer) Zweite wurden, belegten Nowag (Ostbevern) und der zehnjährige Hannoveraner Wallach Sir Hohenstein (von Sir Donnerhall I – Hohenstein) Rang drei. Den Sieg hatte sich Vorjahres-Gesamtsiegerin Jil Marielle Becks (Senden) mit Nachwuchspferd Damons‘ Delorange gesichert. Die westfälische Damon-Hill-Tochter wurde ebenfalls, als zweites Pferd von Becks, in den Kader berufen.
Bianca Nowag (24), die auch Mitglied der Perspektivgruppe Dressur am Bundestützpunkt Reiten in Warendorf ist, gehörte lange Zeit mit ihrem Erfolgspferd Fair Play RB zum U25-Kader. Mit der westfälischen Stute gewann Nowag zahlreiche Medaillen bei Nachwuchschampionaten. Während Fair Play nun im verdienten Ruhestand ist, hat sich Nowag mit Nachwuchspferd Sir Hohenstein im U25-Bereich etabliert.
Ann-Kathrin Lindner (22) und Sunfire gewannen 2018 das Finale des IWEST-Cups in Stuttgart. Bereits ab dem Ponyalter nahm die ausgebildete Physiotherapeutin am Preis der Besten sowie an Deutschen Jugendmeisterschaften teil und sammelte Medaillen bei Süddeutschen und Landesmeisterschaften.
Der Perspektivkader 1 U25 im Überblick: Anna Christina Abbelen (Kempen) mit Henny Hennessy, Jil Marielle Becks (Senden) mit Damon‘s Satelite und Damon‘s Delorange, Ann-Kathrin Lindner (Ilsfeld) mit Sunfire, Bianca Nowag (Ostbevern) mit Sir Hohenstein und Anna Magdalena Scheßl (München) mit Biedermeier. 

Quelle: fn-press