Get Adobe Flash player

Eine Wahnsinns-Leistung: Zeitgleich in zwei Olympiakadern!


Der Dressurausschuss des DOKR hat Ingrid Klimke mit dem Hannoveraner Hengst Franziskus vom Perspektiv- in den Olympiakader berufen. Damit ist die Reitmeisterin nun erstmals in gleich zwei Disziplinen Mitglied im Oberhaus des deutschen Reitsports.
Beim internationalen Festhallen-Reitturnier in Frankfurt stellte Klimke mit Franziskus eine neue persönliche Bestleistung im Grand Prix Special auf – 76.128 Prozent bedeuteten Rang zwei. Bereits Mitte November hatten die beiden in Stuttgart im Grand Prix ihre Bestleistung auf 75.413 erhöht und dort ebenfalls den zweiten Platz belegt.  
Die Reitmeisterin aus Münster zählt damit nicht nur im Dressurviereck zur Weltspitze. Sie ist bekanntlich auch amtierende Doppel-Europameisterin in der Vielseitigkeit und gehört mit Spitzenpferd SAP Hale-Bob OLD sowie Nachwuchspferd SAP Asha P zum deutschen Olympiakader dieser Disziplin.