Get Adobe Flash player

Sieg für First Romance im hessischen Kronberg, Zaire vor Damsey im ungarischen Mariakalnok

 

Mariakalnok: Zaire-E vor Damsey FRH im Grand Prix der Weltcup-Tour
Mit 77,891 Prozent haben sich Zaire und Jessica von Bredow-Werndl den Sieg gesichert. Alle fünf Richter waren sich einig – Platz eins für das Paar aus Aubenhausen. Mit 76,02 Prozent folgten Damsey und Helen Langehanenberg auf Platz zwei. Auch hier: absolute Einigkeit bei den Richtern.
Morgen, am Samstagabend, beginnt um 21.00 Uhr die Weltcup-Kür in Mariakalnok.
Rang drei im Drei-Sterne-Grand Prix gab es außerdem für Hollywood, den 13-jährigen Sohn v. Herzensdieb, der wie sein Stallkollege Damsey im Besitz von Louise Leatherdale ist. 69,891 Prozent erhielten Hollywood und Helen Langehanenberg. Ihr Ziel mit Hollywood: weiter Turniererfahrung auf Grand Prix-Niveau sammeln.

 

Schafhof in Kronberg: Sieg für First Romance
Das war deutlich: Mit fast vier Prozentpunkten Vorsprung siegte der Nürnberger Burg-Pokalsieger von 2018, First Romance, heute in der Inter II, in der Serie 'Stars von Morgen', auf dem Schafhof in Kronberg. Mit 73,605 Prozent folgten Holga Finken und der neunjährige Bretton Woods-Sohn Gino – der Nachkomme eines heimischen Hengstes also, das dürfte die Schafhof-Crew besonders gefreut haben – auf Platz zwei. Das Ergebnis für First Romance und Dorothee Schneider: 77,579 Prozent. Das Ergebnis hätte sogar noch deutlicher ausfallen können, wenn Dorothee Schneider nicht den Galoppwechsel bei X im Mittelgalopp vergessen hätte: Abzug fürs Verreiten. Aber die Aufgabe im Gesamten: Klasse! Schon das erste Halten zum Anfangsgruß war einfach spitze, die Aufstellung zum Schlussgruß auch. Das ganze Pferd 'schnurrte' im beständigen ausdrucksvollen Bergauf durch die Prüfung, hier und da noch etwas übermotiviert, in den Einerwechsel noch etwas eilig, aber mit dem Motor hinten immer 'an' – herrlich! Dieses Pferd ist ein wunderbares Erlebnis.

First Romance, kurz Roman, ist seit 2015 in Framersheim zu Hause und ist im Besitz der Schwestern Eva-Maria Mann und Gabriele Kippert, der auch Topstar Showtime gehört. Roman hatte sich in jungen Jahren direkt für das Bundeschampionat und die Dressurpferde-WM qualifiziert und Seriensiege in M-Dressuren gefeiert. Dann aber musste er eineinhalb Jahre Pause einlegen. Er hatte sich bei einem Sprung aus dem Paddock verletzt. Anfang 2018 war er wieder im Sport und startete durch bis zum Finalsieg im Burg-Pokal. 2019 gewann er die Inter II in Ludwigsburg. Im Januar diesen Jahres ging es gleich doppelt siegreich in Ankum weiter: Inter II mit fast 77 %, den Kurz-Grand Prix mit fast 73 %. Bei der ersten Louisdor-Preis-Etappe Anfang Juni ließ er sich auf dem weitläufigen Hagener Viereck noch etwas ablenken, und jetzt der konzentrierte Sieg in Kronberg.

Das macht Lust auf Sonntag: ab 14.00 Uhr steht die Finalqualifikation für 'Stars von Morgen' an. ClipMyHorse.TV überträgt LIVE.