Schafhof: Kader-Siege für Schneider und Lindner, Hausherr Rath schnappt sich Finalticket…

 

Burg-Pokal Finalticket Nummer 2

Drei Zehntel am Ziel vorbei: Mit drei Zehntel Prozentpunkten verpassten Dorothee Schneider und der ehemalige Vizeweltmeister der jungen Dressurpferde, Villeneuve, ihr Finalticket für den Nürnberger Burg-Pokal. Mit 76,049 Prozent hatte der achtjährige Vitalis-Sohn die Latte schon hoch gelegt, aber direkt nach ihm folgte Destacado FRH v. Desperados FRH unter dem Gastgeber Matthias Alexander Rath und legte noch ein Schippchen drauf: 76,341 Prozent – der Sieg und das Finalticket für Frankfurt. Kronberg war die zweite Station des Nürnberger Burg-Pokals 2020.
Die nächste Station des Burg-Pokals steht am 9.-12. Juli in Bettenrode auf dem Programm.

Roman – der 'Star von Morgen' auf dem Schafhof

First Romance, kurz Roman, hatte sich schon den Sieg in der Inter II nicht nehmen lassen, auch in der S9, der Wertungsprüfung in der Serie 'Stars von Morgen', blieb er ungeschlagen. Der Zehnjährige leistete sich einen Fehler in den Einerwechseln, da war er etwas heftig unterwegs, brillierte aber erneut unter Dorothee Schneider mit seinem Charme, seiner Athletik und diesem wunderbaren Hinterbein. 75,579 Prozent und der Sieg vor Thomas Wagner und Filigrano Marone mit 73,237 Prozent.

Starker U25-Jahrgang – Lindner verteidigt Führungsposition

Das scheint ein unglaublich starker U25-Jahrgang zu sein. Wie schon in der ersten Prüfung am Samstag waren die Leistungen in der heutigen Wertungsprüfung des Piaff-Förderpreises sehr gut – die Bewertungen auch. Ann-Kathrin Lindner und ihr 'teamgoldener' Europameisterschaftspartner FBW Sunfire unterstrichen ihre Dominanz und siegten erneut – heute mit 75,698 Prozent! Die Physiotherapeutin hat den elfjährigen San Amour-Sohn präzise und mit sehr viel Schwung vorgestellt. Besonders gut gelungen sind dem Paar heute die Zweierwechsel – super gerade, klasse durchgesprungen, dafür gab es dann auch eine 9. In der Einlaufprüfung waren satte neun Paare über 70 Prozent, heute waren es auch acht Paare. Platz zwei ging an Hannah Erbe und Carlos mit 74,574 Prozent, Dritte wurde Jil-Marielle Becks und Damon's Delorange mit 73,721 Prozent.
Die nächste Station des Piaff-Förderpreises findet – wie der Burg-Pokal – vom 9. bis 12. Juli in Bettenrode statt.