Get Adobe Flash player

Großartiger Abschluss des zweiten Vierstern-Events: Werths vierter Sieg mit Ü80-Prozent.

Der zweite Teil der Turnier-Trilogie im Schloss Achleiten ging am Sonntag mit einem weiteren Sieg von Isabell Werth zu Ende. Werth und Weihegold gewannen den Grand Prix Special.

Isabell Werth verabschiedete sich mit Olympiasiegerin Weihegold und 80,915 Prozent im Grand Prix Special aus Achleiten. „Eine kleine Unstimmigkeit war dabei, sonst war Weihe heute sehr gut. Vor allem die Trabarbeit, ich bin äußerst zufrieden. Die Feinabstimmung und das Selbstvertrauen werden immer besser“, analysierte die Nummer 1 der Welt. „Das Turnier selbst war wieder perfekt organisiert, das Schlosspark-Viereck ist einfach einzigartig.“

„Isabell hat wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt, warum sie eine absolute Ausnahmekönnerin ist. Ihr zuzusehen ist einfach ein Genuss. Vici hat mit beiden Pferden gezeigt, dass sie auf dem richtigen Weg ist“, resümiert Gastgeberin Elisabeth Max-Theurer zufrieden: „Wie schon beim ersten Turnier haben wir Dressursport auf Weltklasse-Niveau erlebt. Alle Beteiligten haben sich vorbildlich an die Sicherheitsmaßnahmen gehalten. Es hat sich bestätigt, dass Turniere – wenn auch unter besonderen Umständen – möglich sind.“

Das dritte und letzte CDI4*-Turnier im Schloss Achleiten in diesem Jahr ist von 14. bis 16. August geplant. Ob Isabell Werth erneut in den Schlosspark kommt, steht noch nicht endgültig fest: „Ich will gerne wieder kommen, aber in Deutschland beginnt die Schule und mein Sohn wechselt in diesem Sommer. Wir müssen sehen, wie wir das alles organisatorisch lösen.“

Die gesamten Ergebnisse finden Sie auf horse-events.at