An diesem Wochenende hat der elfjährige Ferdinand BB mit Jessica von Bredow-Werndl sowohl den Grand Prix als auch die Kür in München-Riem gewonnen.


Den Grand Prix mit 74,840 Prozent, Jessica von Bredow-Werndl jubelte auf Instagram: „Ferdinand BB gewinnt den Grand Prix von München mit knapp 75% und mit noch Luft nach oben.“ In der Kür – Ferdinands erste Kür überhaupt – dominierte das Paar erneut, mit satten 80,05 Prozent. Der Louisdor-Finalist des vergangenen Jahres ist nach dem Finale in Frankfurt Ende August in Donaueschingen erstmals wieder am Start gewesen und hatte dort die Inter II mit 75,702 Prozent gewonnen. Sein erstes 'erwachsenes Grand Prix-Wochenende' hat der Florencio-Sohn im Besitz von Beatrice Bürchler-Keller (Z.: Bernhard Sieverding) jetzt mit dem Doppelsieg in München gefeiert. So kann's weitergehen :-)
Auch mit dem Nachwuchs lief es für die 'frisch gebackene' Buchautorin rund in München: Sieg mit dem siebenjährigen Franz Joseph BB v. Franziskus in der M-Dressur mit 8,5, Platz zwei mit der ebenfalls siebenjährigen Forsazza de Malleret v. For Romance mit 8,2 – für dieses Paar war es erst der zweite Turnierstart überhaupt. Franz Joseph stammt übrigens, wie Ferdinand, aus der Zucht von Bernhard Sieverding und ist auch im Besitz von Beatrice Bürchler-Keller.