Drei deutsche Damen sind bei der Weltcup-Eröffnung 2020 im dänischen Aarhus dabei

 

Von 16. bis 18. Oktober steht die erste Weltcup-Etappe auf dem Programm. Stand heute: sie findet statt, mit begrenzter Zuschauerzahl. Schon Ende Juni wurde die dänische Startetappe von Herning in die kleinere Anlage nach Aarhus/Vilhelmsborg verlegt. Der Auslöser waren die Unsicherheiten im Vorfeld durch die Corona-Pandemie. Der Aufbau und der finanzielle Aufwand wären in Herning sehr viel größer als in Aarhus gewesen, wo es beispielsweise permanente feste Boxen und Trainingsmöglichkeiten gibt. Natürlich gelten auch in Aarhus strenge Corona-Regeln: die Jugendprüfungen wurden gestrichen, die Ausstellung wurde durch ein paar wenige Infostände 'ersetzt' und es sollen permanent Masken getragen werden, es sei denn man sitzt auf dem Pferd, auf seinem ausgewiesenen Platz oder nimmt etwas in einem der Versorgungsstände zu sich.
Aus deutscher Sicht gehen in Aarhus drei Paare an den Start: Isabell Werth mit Emilio, Jessica von Bredow-Werndl mit Zaire-E und Helen Langehanenberg und Damsey FRH.
Am Samstag, 17. Oktober, beginnt um 17.30 Uhr der Weltcup-Grand Prix, am Sonntag, 18. Oktober, startet um 14.00 Uhr die Weltcup-Kür.

Wie geht es nach Aarhus weiter mit dem Weltcup? (Stand 9. Oktober)
29.-30. Oktober Lyon
11.-15. November Stuttgart – fällt aus
26.-29. November Madrid – fällt aus
3.-6. Dezember Salzburg
16.-17. Dezember London – fällt aus
26.-30. Dezember Mechelen
28.-31. Januar Amsterdam – fällt aus
18.-21. Februar Neumünster
11.-14. März 's-Hertogenbosch
FINALE:
31.3.-5. April Göteborg