Get Adobe Flash player
Es war der erste Start für Bella Rose in einer Grand Prix-Prüfung und sie gewann!

Kurzfristig musste Isabell Werth ihren Start mit Don Johnson in Stuttgart absagen, weil er sich ein Eisen in den Huf getreten hatte. Stattdessen ging sie dann in Ankum an den Start und gewann den Nachwuchs-Grand Prix mit ihrer achtjährigen Belissimo-Tochter Bella Rose mit 73,846 Prozent. Es war der erste Grand Prix-Start für Bella Rose und Isabell Werth war nicht nur happy, sondern komplett enthusiastisch: „Das war wirklich toll, ein Sahnestück! Es war sooo schön!“ Auf der Rückfahrt habe sie im Stau gestanden und sich dann den Ritt auf Video noch einmal angesehen und genossen. „Der Trab war super, die Piaff-Passage-Tour auch, eine tolle Galopp-Tour, die Wechsel sehr gut, noch etwas zu viel nach vorne… Man kann noch einiges verbessern, das ist klar. Wir müssen noch zusammen Erfahrung sammeln auf Turnieren, die Abstimmung wird sich weiter verbessern, aber das Pferd ist etwas ganz besonderes und das hat sie heute gezeigt.“