News

portrais

Fohlenhofs Rock'n Rose brach bei Siegerehrung in Pforzheim zusammen.

'Rosi', alias Fohlenhofs Rock'n Rose, ist bei der Siegerehrung nach dem Grand Prix in Pforzheim zusammengebrochen und direkt vor Ort verstorben, so berichtet es das Reiterjournal. Die Turnier-Tierärztin vor Ort vermute einen Aorta-Abriss bei der 17-jährigen Hannoveraner Stute. Dorothee Schneider sei unter Schock gewesen und mit einem Krankenwagen in die Pforzheimer Klinik gebracht worden. Sie sei bei vollem Bewusstsein gewesen und offenbar nicht schwer verletzt.

Umplanung nach Absage des Wiesbadener Pfingstturniers

 Das traditionsreiche LONGINES PfingstTurnier Wiesbaden kann in diesem Jahr aufgrund der Herpes- und Corona-Sitution nicht stattfinden – damit entfällt auch die dortige Qualifikation für das Finale der U25-Dressur-Serie Piaff-Förderpreis aus. Mit den Bettenröder Dressurtagen ist ein alternativer Veranstaltungsort gefunden worden.

 

Hannah und Carl der Große

72,171 Prozent für Hannah Erbe und Carlos im Kurz-Grand Prix in Wickrath und neue Pferde...

„Er war ein bisschen guckig“, lacht Hannah Erbe, „aber das kann bei Carlos schon mal passieren, wenn er länger nicht auf einem Turnier war. Das ist nicht schlimm. Ich bin mit seiner Grundverfassung sehr zufrieden und die Prüfung war eine schöne, lockere Runde frisch nach vorne.“ Mit 72,171 Prozent belegte das Paar am Ende den vierten Platz.

Cafe's Caletta – Turnierpremiere mit Alexa Westendarp, früher unter Emile Faurie

„Ich bin mehr als zufrieden. Das hat richtig Spaß gemacht!“ Alexa Westendarp hat beim Dressurturnier in Wickrath zum ersten Mal Cafe’s Caletta vorgestellt. Mit 72,763 Prozent in der ersten gemeinsamen Prüfung, einer Inter II, landeten die beiden auf dem vierten Platz. „Sie war voll bei mir, die ganze Prüfung“, freut sich Alexa. „Das war mein persönliches Highlight. “Die Cafe au Lait-Tochter, die übrigens im Oldenburger Springpferdezuchtverband eingetragen ist, ist keine Unbekannte: Sie war 2019 bereits mit Emile Faurie im internationalen Viereck unterwegs und steht im Besitz der Familie Kasselmann, für die einige Zeit auch Faurie im Sattel saß.

Damsey FRH – am 27. Februar hat er sich in Doha aus dem Sport verabschiedet, jetzt ist er zurück am Dorumer Altendeich...

www.Damsey.de – das ist sie, die eigene Webadresse von Damsey FRH. Mit Infos über seine Karriere mit Helen Langehanenberg, inklusive EM-Teamgold, Weltcup-Bronze und natürlich: "Seit 2017 bis heute ist Damsey FRH der beste Hengst im FEI Dressage World Ranking." Helen Langehanenberg lächelte oft, wenn sie über Damsey sprach und betonte: "Er gibt mir alles, aber er fordert auch."

Der Fahrplan 2021 von U25-Bundestrainer Sebastian Heinze.

Pläne sind in diesen Zeiten unsicher, aber so ganz ohne planen geht es auch nicht. Die Problematik ist für alle gleich, nicht nur im Lager der Dressureiter. Bei den U25-Reitern kommt noch hinzu, dass viele von ihnen auf dem Sprung sind – so ist es gedacht. Auf dem Sprung in den großen Grand Prix-Sport. Das bedeutet: Sie tasten sich auch schon mal an den langen Grand Prix heran. Ein Aspekt mehr, den Heinze im Jahr von Corona, Herpes, DM-Premiere, Europameisterschaft und Piaff-Förderpreis beachten muss.

Wenn Corona und Herpes auf die schwierigste Phase einer Dressurreiterin treffen, den Sprung vom U25-Lager zu den Senioren, dann wird die ohnehin spezielle Herausforderung noch etwas größer. Genau in dieser Situation befindet sich Jil-Marielle Becks. „Ich habe zwar noch zwei U25-Jahre vor mir“, erklärt die 23-Jährige, „aber man will ja weiterkommen.“

Im U25-Lager hat Jil Becks nahezu alles gewonnen bis hin zu Team- und Einzelgold bei der Europameisterschaft.

 

ClipMyHorse.TV startet ab 2. April als Pay-TV-Sender

Ab dem 2. April wird ClipMyHorse.TV der erste deutsche TV-Sender für Pferdesport. Dann wird ClipMyHorse.TV im über Satellit empfangbaren trendSports-Paket auf den beiden Pay-TV-Plattformen Sky und HD+ zu sehen sein. Der neue Sender bildet alle Themen rund um den Pferdesport ab, Dressur- und Springreiten, die Pferdezucht oder das tägliche Training.

"Carlos ist ein Ausnahmepferd!", schwärmt Hannah Erbe

Er ist eines der erfolgreichsten deutschen Dressurpferde im Nachwuchsbereich. Jetzt wurde er mit dem Namenszusatz des Hannoveraner Fördervereins ausgezeichnet: Carlos FRH. Mit Hannah Erbe hat der Dunkelbraune bislang acht Goldmedaillen bei Europameisterschaften der Junioren und Jungen Reiter gewonnen und schickt sich an, bei den U25-Reitern seinen erfolgreichen Weg fortzusetzen.

Helen Langehanenberg: „Ich finde es spannend, auch mal über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen.“

 Als sie angesprochen wurde, ob sie Lust hätte, das Amt zu übernehmen, war ihre erste Frage: „Wie groß ist der Zeitaufwand?“ Neben dem eigenen Betrieb und der Familie ist die freie Zeit von Helen Langehanenberg – wie man sich vorstellen kann – begrenzt. Und eins ist für die zweifache Mutter klar: „Wenn ich etwas mache, möchte ich das auch richtig machen und zeitlich schaffen.“

dressursport-deutschland.de im Interview mit Cheftrainerin Monica Theodorescu über die aktuelle Lage und die Saisonplanung…

dressursport-deutschland.de: Wie erleben Sie die aktuelle Situation, die keiner in dieser Form schon einmal erlebt hat…

Monica Theodorescu: Nein, das stimmt, es sind ja fast schon zwei Pandemien, die im Moment aufeinandertreffen – bei uns Corona und bei den Pferden der Herpes-Virus. Das Weltcup-Finale wurde gestrichen und dann auch noch im zweiten Jahr hintereinander, das ist natürlich sehr schade.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.